Review: Triple Tube Pro Task Lamp

My former setup consisted of two FORSÅ lamps with daylight bulbs. I positioned them before and behind me on the right and left side. It was a good solution so far, but theres always room for improvement, right ? What was probably bothering me most was that i had good lightning from every direction except from above. So i decided to change that situation. As the headline foreshadows i decided after some research in favor for a  “Triple Tube Pro Task Lamp” from Lightcraft.

First impressions

My impression as I opened the packet was good. Everything was securely stored and packaged. Which in my case was more than necessary because my parcel service wasn’t that careful with the package. Actually the styrofoam was broken in multiple occasions. 

IMG_0388

 

Technical specifications 

  • Fluorescent tube 3 x 14 W.
  • Kelvin 6400 k.
  • lamp head length 61 cm.
  • lamp head depth  11 cm.
  •  lamp head height 6 cm.
  • Overall weight about  3,45 kg (including package ).

Handling

Everything looks well done and well processed. I discovered no sharp edges so far. The lamp itself has three joints and two arm elements. Everything moves smoothly and well. The power cable is mounted alongside the arms and is in no danger of getting clamped in the joints.

You can move the lamp head for about 80 cm horizontally from the lamp mounting. You can move the lamp head in almost any desirable direction. Even more the 90 degrees from the vertical is possible. The lamp heads keeps in the place where you put it. No unwanted movement of the lamp head. ( at least after a week of use ) . The power button is mounted on the lamp head and is easy reachable.

 

Illumination

It’s really great ! I love it !! Ok, hmm. Lets try to be a little bit more objective ! I think the main difference to my former setup is that the overall lightning is now much better than before. Down below you can imagine the difference. The left picture is as you can guess the state before. The right after i installed the lamp. When i made the picture it was not fully dark outside. If its dark the difference is much more noticeable than before.  The advantage when the light head is actually mounted above you is that there is nothing in between the model and the lamp.

IMG_0393 IMG_0392

Heat

i haven’t had issues with the lamp heat so far. Even after hours of use the lamp body is only warm. Even below the lamp the heat is barely noticeable. Because of the grid it’s also not possible to burn oneself. 

Sound

On the first look this category seems a little bit strange, but the lamp actually emits a little bit of noise. Because we have an aquarium and its lighten by a 400 W HQI lamp that’s not a real problem for me, because the HQI actually emits a louder noise to which you need some time to get used to it. But despite the HQI if there is a TV or PC nearby you will not hear the hum at all .

Additional resources

If you’re looking for a another good review I suggest reading the one at feedyournerd. He also made a lot more pictures than me especially from the mechanical parts of the lamp. I highly recommend reading his review too !

A list of reviews of various other lamps can also be found on feedyournerd

Hope you enjoyed reading the review and it was helpful for your decision process.

Flickr

i just want to to take notice that i have created a flickr account. Its a possibility to share much more information with the internet community than posting once or twice a week. So there will be more work in progress pictures than on the blog.

Heute nur ganz kurz. Ich habe es endlich geschafft mir einen Flickr account zuzulegen. Ich sehe es als Möglichkeit noch ein paar Mehr Informationen mit euch zu teilen als nur ein bis zweimal die Woche zu posten. Dort werde ich auch vermehrt ein paar WIP Bilder posten.

Gruß Wolfsherz

 

Bartertown UK- new trading site

Someone have missed it, so a short announcement. There is a new barter town site especially for trades in Europe and the ok. The range of offers are currently limited, but its already a look worth. I suggest to have a look on your own !

Dem ein oder anderen mag es entgangen sein, aber es gibt eine neue Seite für den Handel mit Miniaturen, speziell für Europa und die UK. Im Moment ist das Angebot noch sehr beschränkt, aber das wird sich hoffentlich bald ändern.

Website/Forums: www.bartertownuk.com
Twitter: @bartertownuk
Facebook: http://www.facebook.com/Bartertownuk
Email: admin@bartertownuk.com

Das Geburtstagsgeschenk WIP #4

So, auf zum letzten Gefecht. Heute mussten nur noch ein paar Details ergänzt werden. Am Ende ging es dann doch schneller als Gedacht. Hier das endgültige Ergebnis.
Continue reading

Typhus WIP #3

Und nun der dritte Artikel zu Typhus. Warum WIP , mag man sich fragen. Work in Progress deswegen, weil ich irgendwie nicht das Gefühl habe dass das Modell fertig ist. Auf Rat eines Freundes hin habe ich noch eine etwas dunklere Farbe eingebaut und an einigen Stellen hellere Highlights gesetzt. Auch die Farbsprenkel welche das Rostrot mit sich bringt gefallen mir gut. Dennoch….etwas fehlt. Vielleicht ist es auch einfach nur die Mahlzeit. Alles in allem werde ich keine zwei Stunden daran gemalt haben. Eine Zeit, welche für mich schon fast sensationell schnell ist. Ich denke er wird erstmal wieder in das Regal neben meinem Malbereich wandern. Vielleicht küsst mich die Muse ja noch einmal und mir fällt ein, was fehlt.


Continue reading

Das Geburtstagsgeschenk WIP #2

Im letzten Post kam ja eher die kreative Seite zum Zuge. Es wurde gebastelt und modelliert. Nun musste das ganz ja noch angemalt werden. Da ich nicht gerade der schnellste Maler bin, und bis zum Zeitpunkt x nicht mehr viel Zeit war durchaus ein recht ambitionierter Zeitplan.
Continue reading

Typhus WIP #2

So, heute Abend habe ich Typhus grundiert und einen ersten Mischversuch versucht.  Eine 1 ml Mischung von Death World Forest und Nurgling Green im Mischverhältniss 50/50 angemischt. Jetzt mal sehen, ob das Döschen tatsächlich dicht bleibt. Details werden folgen, wenn ich dazu komme. Continue reading

Blogroll Update

Heute freue ich mich euch einen neuentdeckten schönen Blog vorstellen zu können. Sehr schöne Spielberichte , sowohl für 40k wie Fantasy und ebenso schöne Modelle:

Mein Hobbyblog

Einfach mal reinschauen !

Blogroll update

So, als kleine Pause zwischen dem Aufräumen der Wohnung habe ich mal die Blogroll etwas auf Vordermann gebracht. Hinzugekommen sind ein paar neue deutsche Blogs, die ich in den letzen Wochen so gefunden habe. Schöne auf deutsch geschriebene Blogs scheint es ja leider relativ wenige zu geben. Ganz anders sieht es da bei unseren englischen Kollegen aus. Da ist die Auswahl  schon deutlich größer. Ich habe mal nur das meiste meiner Favoriten hinzugefügt, alle englische Blogs welche sich in meinem RSS Reader befinden würde sicherlich die 100 Blogs Marke sprengen. Liest man das wirklich alles , fragen sich jetzt vielleicht manche. Die ehrliche Antwort ist nein. Manches was da dann durch den Äther kommt wird auch nur einfach als gelesen markiert. Aber es ist doch oft genug etwas dabei, was sich zu lesen oder anzusehen lohnt.

Und jetzt viel Spaß beim stöbern !

die neuen Farben von Games Workshop

Mittlerweile ist es ja gut einen Monat her dass Games Workshop die neuen Farben veröffentlicht hat.
Früher dürften es grob ob um die 70 Farben gewesen sein, mittlerweile hat sich die Anzahl auf Stolze 145 Stück vergrößert.Die Aufteilung hat sich auch etwas geändert, und Games Workhop ist wohl nun der Meinung dass das ganze für den Anfänger etwas intuitiver zu verstehen ist. Wem das ganze auf den ersten Blick nicht einleuchtet dem erklärt Gw hier welche Farben am besten zusammenpassen.

Ich war ja als die Farben herausgekommen sind etwas skeptisch ob es für eine Farbe in der alten Palette eine entsprechung in der neuen geben würde.  Also bin ich in den Games Workshop gelaufen und lies mir die Farbe heraussuchen, die dem alten Shadow Grey entsprechen sollte. Laut Gw-Mitarbeiter sollte das die Farbe ” The Fang” sein. Gut, der Name klang schonmal vielversprechend.

Da die Wölfe in bälde etwas Verstärkung durch einen Landspeeder bekommen sollen, habe ich die Gelegenheit genutzt die neue Farbe einmal auszuprobieren. Vorgegangen bin ich wie beim letzen Speeder. Grundieren und vorsichtig in zwei Schichten die Farbe auftragen…. und habe dann gespannt gewartet, wie denn das Ergebnis aussehen würde.

Farbe trocken…alten Speeder aus der Vitrine geholt und neben den neuen gehalten…..und mich wirklich geärgert. Die neue Farbe besitzt einen deutlich stärkeren Schlag ins Lila. Vielleicht blasst die neue Farbe noch etwas aus, aber zumindest im Licht meiner Lampe passt es im Moment nicht. Über mich geärgert habe ich mich, weil ich es nicht wie viele gemacht habe und mir im Vorhinein noch alte Farben besorgt habe, über Gw weil es eben doch nicht passt. Wobei man Games Workshop zugute halten muss, dass sie in der Referenztabelle immerhin sagen, dass die Farbe wohl doch nicht völlig identisch ist. Nur bringt mir das in einem “lauenden Projekt” nichts.

Ich habe versucht auf Amazon noch die alte Farbe zu finden, aber 5 Euro plus Porto empfinde ich schon als etwas happig. Mal sehen, ob ich einen Laden finde bei dem ich mich noch mit der alten Farbe eindecken kann.

Englisch als Blogsprache

In den letzen Tagen ist mir aufgefallen, dass eine auffallend hohe Anzahl von Leuten die den Blog besuchen aus England kommen. Nun habe ich mir die Frage gestellt, ob es nicht besser wäre gleich in Englisch zu schreiben, anstatt es durch den Google-Übersetzer machen zu lassen. Nur fürchte ich dass mein geschriebenes Englisch dafür einfach zu schlecht ist. Denke da muss ich mal drüber nachdenken. Vielleicht probiere ich es auch einfach mal.

In den nächsten Tagen werde ich sicherlich dazu kommen, den zweiten Donnerwolf online zu stellen. Persönlich gefällt mir der erste fertiggestellte Wolfe besser, aber das liegt wohl auch daran dass die Pose für mich einfach etwas natürlicher wirkt. Allgemein hätte ich mir da mehr Variationen gewünscht, aber dann wären die Modelle wohl noch teurer gewesen als sie es eh schon sind .

Es lebt !

Da ich in den letzten Tagen ein paar Probleme mit meinem Rechner hatte, konnte ich leider nicht wirklich etwas für den Blog machen. Glücklicherweise sind die Probleme überstanden. Anscheinend habe ich es geschafft mir die Partitionstabelle zu ruinieren. Das  muss man erstmal hinbekommen. Jetzt funktioniert glücklicherweise wieder alles. Ich hatte zuerst befürchtet, dass ich wieder Schäden an der Hardware hatte. Vor nicht ganz drei Monaten segnete meine Festplatte das zeitliche.

Der Koffer

So, hier gibt es die ersten Bilder meiner neuen Tragetasche für meine Space Wolves. Ich habe mir ja lange überlegt, ob ich mir nicht doch eine Tasche der namhaften Hersteller kaufen soll, aber irgendwie hat mich der hohe Preis doch etwas abgeschreckt. Und da meine Eldar ja auch in einem alten Werkzeugkoffer untergebracht sind, lag es nahe, dies auch mit meinen Space Wolves zu tun. Wenn ich daran denke gibt es auch ein paar Bilder von der Aufbewahrung der Eldar online. Continue reading

Nachtrag: Der Angriff im Morgengrauen

Noch ein paar kurze Gedanken dazu:

  • Eine Frostklinge an einem Terminator ist gegen Tyraniden irgendwie nicht so das wahre. Da man gegen die großen Kreaturen meist eh zuletzt dran ist, kann man auch eine Enegiefaust oder einen Hammer kaufen. Und die eine zusätzliche Stärke ist gegen einen großen Brocken eh ein Tropfen auf den heißen Stein. Eine Energiefaust kostet auch genau das gleiche. Und gegen die kleinen braucht man es nicht. Nächstes mal bekommt er eine Wolfsklaue oder etwas ähnliches.
  • Ein zweites Devastatorenteam mit schweren Boltern wäre eine sicherlich gute Investition gewesen.
  • Zwei Graumähnenrudel und einen Cybot in einen Droppod packen wäre noch eine Option,die ich einmal ausprobieren sollte.
  • Mehr Scouts….5 mit Scharfschützengewehren sind so einfach zu wenige.