Wer Wind sät, wird Sturm ernten !

Wer Wind sät, wird Sturm ernten.
Quelle: Altes Testament, Hosea, Kapitel 8, Vers 7.

Die Landspeeder Egil Eisenwolfes stellen eine weitere wichtige Stütze der Großkompanie dar. Normalerweise in den Händen erfahrener Graumähnen, hat dieser schon früh beschlossen dass die schnellen und tödlichen Sturmfahrzeuge von Blutklauen bemannt werden sollen.

Hierbei nutzt er geschickt den natürlichen Übermut und die Kampeslust der Blutklauen aus, welche sie für solche Missionen in den feindlichen Linien fast schon prädestiniert. Dass die Eisenpriester solch wertvolles Gerät lieber in den Händen von erfahrenen Graumähnen sehen, stört den alten Wolf jedoch wenig. Für Egil Eisenwolf zählen das Ergebnis seiner Handlungen, Chaos und Verderben in den feindlichen Reihen zu verursachen, mehr als die Einwände der Eisenpriester. Haupteinsatzzweck der Fahrzeuge in der mechanisierten Kompanie ist die Jagd auf feindliche Panzer und Transporter, um die Insassen dem tödlichen Feuer der nachrückenden Graumähnenrudel auszusetzen.
Quelle: Geschichte der Großkompanie Egil Eisenwolfes, zweite überarbeitete Fassung.

Landspeeder Sturmbringer im Dienst der Großkompanie Egil Eisenwolfes.
i
Landspeeder Sturmbringer im Dienst der Großkompanie Egil Eisenwolfes.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s