Der Angriff im Morgengrauen

So, es gibt wieder ein neues Gefecht, über das man schreiben kann. Dieses mal mit nicht so vielen Bildern, da wir gegen Ende das photographieren vergessen haben. Und mit nur 4 Stunden sogar ein recht schnelles für unsere Verhältnisse *G*

Die Armeeliste der Space Wolves bestand aus folgendem:

***************  1 HQ  ***************

Runenpriester
– Terminatorrüstung
– Sturmbolter
– Bote der Gefallenen
– Lebendige Blitze
– Der Schlund des Weltenwolfs
– – – > 130 Punkte
***************  3 Elite  ***************
Wolfsgarde-Rudel
2 Wolfsgardisten
– 2 x Kombi-Melter
– 2 x Energiefaust
5 Terminator-Gardisten
– 3 x Sturmbolter
– 1 x Kombi-Melter
– 1 x Sturmschild
– 2 x Wolfsklaue
– 1 x Frostklinge
– 1 x Energiefaust
– 1 x Energiehammer
– – – > 316 Punkte
Wolfsscout-Rudel
5 Wolfsscouts
– 5 x Scharfschützengewehr
– – – > 90 Punkte
Cybot
– Cybot-Nahkampfwaffe
– Schwerer Flammenwerfer
– Plasmakanone
– Wolfsschwanz Talisman
– – – > 130 Punkte
***************  3 Standard  ***************
Graumähnen-Rudel
10 Graumähnen
– Melter
– Melter
– Energiefaust
– Wolfsbanner
– 1 x Mal des Wulfen
– – – > 205 Punkte
Graumähnen-Rudel
10 Graumähnen
– Melter
– Melter
– Energiefaust
– Wolfsbanner
– 1 x Mal des Wulfen
– – – > 205 Punkte
Graumähnen-Rudel
5 Graumähnen
– – – > 75 Punkte
***************  1 Unterstützung  ***************
Wolfsfang-Rudel
5 Wolfsfänge
– 4 x Raketenwerfer
+ Upgrade zum Rudelführer
– – – > 115 Punkte
Insgesamte Punkte Space Wolves : 1266

***************  1 HQ  ***************
Runenpriester- Terminatorrüstung- Sturmbolter- Bote der Gefallenen- Lebendige Blitze- Der Schlund des Weltenwolfs – – – > 130 Punkte

***************  3 Elite  ***************
Wolfsgarde-Rudel2 Wolfsgardisten- 2 x Kombi-Melter- 2 x Energiefaust5 Terminator-Gardisten- 3 x Sturmbolter- 1 x Kombi-Melter- 1 x Sturmschild- 2 x Wolfsklaue- 1 x Frostklinge- 1 x Energiefaust- 1 x Energiehammer – – – > 316 Punkte
Wolfsscout-Rudel5 Wolfsscouts- 5 x Scharfschützengewehr – – – > 90 Punkte
Cybot- Cybot-Nahkampfwaffe- Schwerer Flammenwerfer- Plasmakanone- Wolfsschwanz Talisman – – – > 130 Punkte

***************  3 Standard  ***************
Graumähnen-Rudel10 Graumähnen- Melter- Melter- Energiefaust- Wolfsbanner- 1 x Mal des Wulfen – – – > 205 Punkte
Graumähnen-Rudel10 Graumähnen- Melter- Melter- Energiefaust- Wolfsbanner- 1 x Mal des Wulfen – – – > 205 Punkte
Graumähnen-Rudel5 Graumähnen – – – > 75 Punkte

***************  1 Unterstützung  ***************
Wolfsfang-Rudel5 Wolfsfänge- 4 x Raketenwerfer+ Upgrade zum Rudelführer – – – > 115 Punkte

Insgesamte Punkte Space Wolves : 1266

Die Space-Wolves kamen weit gefächert über die linke Spielfeldkante ins Spiel. Die linke Flanke bildete eine Wolfsgardeterminatoreinheit unterstützt von einem Runenpriester und einer kleinen Graumähneneinheit. Rechts betrat das Scoutteam und das Devastatorenteam das Schlachtfeld. Die rechte Flanke bildeten die zwei starken Graumähnenrudel. Der Cybot began das Spiel in Reserve.

Schon am Anfang war mir das Glück nicht hold. Zwei der Wachposten bewegten sich so in Reichweite meiner Truppen, dass beide sofort hätten ausgeschaltet werden müssen. Vielleicht hätte ich mit der  linken Flanke doch zurückweichen sollen. Hmm. Schon der Beschuß des ersten Wachpostens mit den Scharfschützen löste jedoch den Alarm aus. Ab diesem Zeitpunkt began das Spiel schon, ohne dass meine Truppen in wirklich guter Angriffsposition gewesen wären. Da nur 4 Runden ab diesem Zeitpunkt gespielt wurden, hatte ich nicht wirklich die Zeit vorsichtig vorzugehen.

Die Terminatoreinheit bewegte sich schnell die linke Flanke entlang, um entweder den Bunker zu bedrohen oder den Trigon zu stellen, welcher sich vor dem Beschuß hinter dem Bunker versteckte. Die kleine Graumähneneinheit bewegte sich vorwärts und Griff die große Ganteneinheit rechts vom Bunker an, um sie daran zu hindern die Terminatoren zu bedrohen. Die Wolfsfänge lieferten in der Zeit Unterstützungsfeuer und konten einige Ganten vernichten.

Die beiden Graumähnenrudel bewegten sich so schnell es geht in Richtung des großen Waldstückes. Im Laufe des Spiels bewegte sich eine große Absorberheinheit ( der sich irgendwas größeres angeschlossen hatte ) und die Symbionten im schwarzen Bunker in Richtung des Waldes. Obwohl mir klar war, dass ich aus dem Wald heraus angegriffen werden würde, musste ich die Graumähnenrudel dennoch in Richtung der Bunker bewegen, um noch eine Chance zu haben die Bunker überhaupt zu erreichen. Ich musste einfach darauf hoffen, dass sich der Schaden in Grenzen halten würde.

Beide Rudel überlebten tatsächlich den Beschuss sowie die Nachfolgenden Nahkampfangriffe, mußten dabei jedochVerluste einstecken. Weit unter Sollstärke mussten sie sich schlussendlich gegen Ende der herannahenden Tyranidenverstärkung geschlagen geben. Zugegebenermaßen haben sie mindestens so gut ausgeteilt wie eingesteckt.

Die Terminatoren griffen den Trygon an, um zu verhindern dass dieser sich den schon heftigen Angriffen auf die Graumähneneinheit anschließen . Der Trygon wurde zwar vernichtet, jedoch segneten dabei auch 4 von 5 Terminatoren das zeitliche und der letzte ging dann im Feuer unter.

Mein Cybot, der sogar Anfang der zweiten Runde per Reserve kam, konnte noch ein paar Tyraniden vernichten, konnte das Blatt jedoch nicht mehr zu meinen Gunsten wenden.

Fazit:

Im Ergebnis gelang es mir, einen Bunker zu zerstören und  die Einheit des zweiten zu vernichten, so dass  nur noch ein Bunker von den Tyraniden gehalten wurde. Letztendlich standen am Ende ein paar Einheiten mehr von mir auf dem Feld, was die Punkte anging. Da der verbleibende Bunker jedoch nochmals 400 Punkte wert war, verlor ich knapp nach Punkten.Kurz gesagt war es ein Spiel, in dem ich von der ersten Runde dem Sieg irgendwie etwas hinterher rannte. Mein schön zurechtgelegter Plan, erst einige Wachposten mit den Scharfschützen zu vernichten, meine Truppen in Angriffsposition zu bringen um dann einen harten Schlag gegen zwei der Bunker zu führen, hat so nicht wirklich funkioniert.

Letztendlich wäre es vielleicht effektiver gewesen, den Cybot, ein großes Rudel und das kleine Grumähnenrudel in eine Kapsel zu stecken, um diese nach Kampfbegin direkt in die Frontlinie zu werfen. Auch konnte ich dem Schlund des Weltenwolfes wiederrum nicht wirklich viel abgewinnen. Ich denke ich werde die großen Tyranidenkreaturen weiterhin meinen Meltern und Energiefäusten überlassen und das nächste mal den mörderischen Orkan nehmen. Nun gibt es noch ein paar Bilder.

Fehler:

  • Ich habe Njal einmal vergessen. Also einmal keine “Lebendigen Blitze” .Dann habe ich schon wieder den Boten vergessen. Ich sollte es mir auf die Stirn tackern…
  • Dann habe ich vergessen, dass ich bei einem Wolfsgardisten  und einer Graumähne mit Energiefaust im Nahkampf bei Gegenschlag nicht 3, sondern 5 Energiefaustattacken habe. Das hat mich eine komplette Nahkampfphase geskostet und evtl zwei Verluste verhindert.
  • Meine Rüstungswürfe, eigentlich irgendwie viele Würfe die ersten zwei Runden waren zum Heulen. Habe ich dort so ziemlich alles versemmelt, was ich konnte. Ab der zweiten Runde wurde es wieder etwas besser .
  • Meine zwei rechten Graumähnenrudel standen viel zu weit hinten. Durch den frühen Alarm mussten sie sich fast zwei Runden lang bewegen um auch nur in Angriffsreichweite zu kommen. So mußte ich die kleine Standarteinheit den Ganten in den Rachen werfen.

2 comments on “Der Angriff im Morgengrauen

  1. Renegat says:

    Ein wirklich netter Spielbericht!
    Nebenbei: Ein schöner Schwarm ^^

  2. Talarion says:

    Dankeschön😉 freut mich, dass es dir gefallen hat ! Das Lob mit den Tyraniden wird meinen Co-Autor sicherlich freuen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s